Verrückte Hobbys für Senioren - ausgefallenen Ideen gegen Langeweile

Es wird gelacht, gesungen, Sport getrieben und das teilweise zusammen mit Freunden und neuen Bekannten. Außergewöhnliche Ideen zur Gestaltung der Freizeit von Senioren bringen neue Lebenslust, halten jung und verhindern eine Vereinsamung.

Leidenschaft zur Musik: Instrument erlernen oder singen

Rockstar zu werden, galt in der Jungend der heutigen Senioren als Spinnerei und brotlose Kunst. Doch im Ruhestand haben sie die nötige Zeit und Ruhe, um Jugendträume endlich in die Tat umzusetzen und die alte Gitarre aus dem Keller zu holen, ein ganz neues Instrument zu lernen oder mit dem Singen zu beginnen. Wichtig dabei: Rücksicht auf die Mitbewohner und Nachbarn, denn ein Schlagzeug oder eine E-Gitarre können schnell laut werden. Wer sich jetzt noch mit Freunden zusammentut, der kann sogar eine Senioren-Rockband gründen.

Lachyoga: mit guter Laune durch den Tag

Während ein Kind noch etwa 400 Mal am Tag lacht, verkümmert diese wohltuende Fähigkeit im Alter und als Erwachsener bringen wir es auf durchschnittlich 15 Lacher pro Tag. Das kann sich im Alter ganz schnell ändern, wenn Senioren in ihrer Freizeit regelmäßig zum Lachyoga gehen. Gemeinsam mit anderen Teilnehmern wird in einem solchen Kurs grundlos gelacht. Das Gute dabei: Das Gehirn kann nicht unterscheiden, ob sich die Mundwinkel mit oder ohne Grund nach oben ziehen. In beiden Fällen werden schon nach wenigen Sekunden Glückshormone ausgeschüttet. Lachyoga macht also tatsächlich glücklich und bringt neuen Schwung und Lebenslust in den Ruhestand.

Ab auf den Laufsteg

Wer sich in seiner Freizeit gerne fotografieren lässt und in fremde Rollen schlüpft, der kann sich auch in hohem Alter noch zum Model entwickeln. Seniorenmodels sind aus Fernsehen und Werbung nicht mehr wegzudenken und machen einen wichtigen Bereich der Kampagnen aus. Einige Modelagenturen haben sich ganz auf Damen und Herren ab 55 spezialisiert und vermitteln unter anderem auch Laufstegjobs. Hier sollte der kühle Kopf natürlich bewahrt bleiben, denn als Seniorenmodel ist weder mit weltweitem Ruhm noch mit neuem Reichtum zu rechnen. Stattdessen lernen die Seniorenmodels jedoch eine neue Welt der Werbung und Mode kennen, erleben interessante Veranstaltungen und haben noch dazu eine Menge Spaß.

Moderne Schatzsuche für Senioren: Geocaching

Ein weiteres außergewöhnliches Hobby für Senioren ist das Geocaching. Hierbei handelt es sich um eine Art Schatzsuche, die die Spielenden nach draußen an die frische Luft bringt. Plattformen im Internet für Geocacher geben die Koordinaten der kleinen Schätze an. Diese lassen sich dann mit Hilfe eines GPS-Geräts oder des Handys mit GPS finden. Da die kleinen Caches manchmal an sehr verrückten Orten versteckt sind, ist die Suche jedoch nicht so einfach, wie es vielleicht klingt. Bewegung an der frischen Luft, Spaß und Spannung gehören zum Geocaching als Seniorenhobby dazu. Gemeinsam mit Freunden macht Geocaching übrigens noch mehr Spaß.

Spiel und Spaß beim Stockschießen und Armbrustschießen

Wer in seinem Leben schon immer gerne sportlich war oder gerne mehr Zeit für den Sport gehabt hätte, der kann seinen Ruhestand dazu nutzen. Wie wäre es zum Beispiel mit Stockschießen? Bei dieser gemütlichen Sportart handelt es sich um eine Art Curling ohne Eisbahn. Das Stockschießen lässt sich schnell erlernen, es ist nur wenig Equipment erforderlich und andere Mitspieler sind im Park schnell gefunden. Eine andere Sportart, die sich auch alleine ausüben lässt, ist das Armbrustschießen. Wie im Mittelalter wird dabei mit einer klassischen Armbrust auf bewegliche oder unbewegliche Objekte geschossen. Entsprechende Anlagen hierfür befinden sich in vielen Städten.

Neben diesen Ideen gibt es sicherlich noch viele weitere Möglichkeiten, im Ruhestand keine Langeweile aufkommen zu lassen und stattdessen mit viel Spaß und Elan neue Hobbys auszuprobieren.

Bildquelle

Shutterstock 1051142597

Zurück