S 500 F - Der Mercedes unter den Elektromobilen

Wie ich mit dem Elektromobil S 500 F meine Unabhängigkeit zurück gewann

Ich heiße Heinz und bin 76 Jahre alt. Durch einen Hüftschaden bin ich körperlich stark eingeschränkt. Eine Operation, in die ich große Hoffnungen gesetzt hatte, brachte leider nicht den gewünschten Erfolg. In meiner Wohnung kann ich mich zwar noch einigermaßen fortbewegen. Doch draußen fangen die Probleme an. Bereits für kurze Strecken benötige ich unverhältnismäßig viel Zeit, von der Anstrengung dabei ganz zu schweigen. Der ungefähr einen Kilometer entfernte Supermarkt ist für mich seit Jahren unerreichbar. Zu Fuß schaffe ich es weder dorthin, noch ist an einem Heimweg mit gefüllter Einkaufstasche überhaupt nur zu denken. Hinzu kommt das Gefühl allgemeiner Unsicherheit: Mein Gang ist unsicher. Ich fürchte ständig, hinzufallen. Andere können leicht erkennen, wie schlecht ich zu Fuß unterwegs bin. Kriminelle könnten in mir ein einfaches Opfer sehen.

Meine Eigenständigkeit in Lebensbereichen, die körperliche Mobilität erfordern, habe ich also vor einiger Zeit notgedrungen abgeben müssen. Ich lebe allein. Zum Glück ist mir meine Tochter Sarah eine große Hilfe im Alltag. Wir haben ein gutes Verhältnis zueinander und sie nimmt sich gern Zeit für mich. Sie hat ein Auto, mit dem sie nicht nur meine Einkäufe transportiert, sondern gelegentlich auch mich. Dennoch habe ich Sorge, eine Belastung für Sarah zu sein. Außerdem verbringe ich mehr Zeit zu Hause, als ich eigentlich will. Was hatte ich früher alles unternommen! Heute fühle ich mich durch meine verlorene Unabhängigkeit oft ausgegrenzt. Depressive Phasen sind mir nicht fremd. Meine Versuche, sie vor meiner Tochter zu verbergen, gelingen mir wohl nicht immer.

Ein Lichtblick

Sarah kommt am Nachmittag wieder vorbei, um Einkäufe und ein paar weitere Erledigungen mit mir zu besprechen. Beim Hereinkommen strahlt sie mich an. Es scheint, als platze sie gleich vor lauter Begeisterung, mir eine sensationelle Neuigkeit verkünden zu können. Würde ich etwa Opa werden? Sarahs Aufregung überträgt sich auf mich. Sarah kommt auf mich zu und fällt mir um den Hals. „Wann ist es soweit?", frage ich. „Wann immer du willst!", ist Sarahs Antwort. „Wie das denn? Ach, egal, weißt du denn schon, was es wird?", will ich wissen. Sarah darauf: „Und ob: Es wird ein S 500 F." Was soll das denn jetzt? Das klingt zu technisch. Hat es womöglich bei Sarah auf dem natürlichen Wege nicht geklappt und sie …? Trotzdem, irgendwie komisch … „Na, das Elektromobil S 500 F – der Mercedes unter den Elektromobilen", setzt Sarah nach, als sie mein ratloses Gesicht sieht. Ups, also kein Enkelkind. Gedanklich bemühe ich mich, den Sprung vom rosigen süßen Baby zu einem technischen Fortbewegungsmittel zu vollziehen.

„Papa, als ich im Internet auf die Beschreibung vom Elektromobil S 500 F gestoßen bin, musste ich sofort an dich denken. Das solltest du dir unbedingt ansehen!" Sarah schaltet meinen PC ein. Gemeinsam sehen wir uns online das elektrische Fahrzeug an. Bisher hatte ich mich nur oberflächlich mit Elektromobilen befasst. Meiner Meinung nach waren sie lediglich eine andere Art, sich fortzubewegen, nicht unbedingt eine Verbesserung der Mobilität. Für mich schloss ich derartige Fahrzeuge aus. Sie wirkten auf mich sperrig und ich wollte mich nicht zusätzlich von Technik abhängig machen, sondern trotz meiner körperlichen Einschränkung meinen letzten Rest Eigenständigkeit behalten.

Was ich da gerade sehe und lese, macht mich allerdings neugierig. Allein schon der Anblick nimmt mich gefangen! Das ist doch einmal etwas ganz anderes als die oft so rein funktionell gestalteten Elektromobile. Der S 500 F besticht bereits mit seiner eleganten Ästhetik. Das muss ich mal so vornehm ausdrücken, denn dieses Elektromobil in modernem Design wirkt hochwertig und richtig schick. Es würde mich nicht wundern, wenn sogar Menschen ohne Gehbehinderung damit liebäugeln.

Fasziniert studiere ich die weiteren Details:

Kapitänssitz mit Kopfstütze
verstellbare Sitzhöhe
klappbare Armlehnen
Federung
stufenlos einstellbare Lenksäule
LED - Beleuchtung vorne und hinten
Blinkanlage und Signalton
Rückspiegel
Frontkorb
Stoßfänger

Als sei das noch nicht genug, imponiert der S 500 F mit seiner enormen Leistungsfähigkeit:

Geschwindigkeit bis 15 km/h
Reichweite bis 70 km
Steigfähigkeit bis 16 %

Die Batterien erhalten neue Energie über ein automatisches externes Ladegerät. Das Bedienfeld zeigt mir unterwegs den aktuellen Akkustatus an. Es entstehen also keine schädlichen Abgase. Die Batterien sind umweltfreundlich und wartungsfrei. Eine Akkuladung kostet nicht einmal einen Euro. Für den TÜV fallen keinerlei Gebühren an.

Kein Zweifel: Da haben die Ingenieure und Techniker mitgedacht und sich ausgezeichnet in die Perspektive von Senioren hineinversetzt. Mit diesem Elektromobil ist ihnen ein echtes Meisterstück gelungen. Es ist eine Kunst, ein technisch ausgereiftes Produkt zu erschaffen, das sich auch von technischen Laien unkompliziert nutzen lässt – von Frauen wie Männern. Das Klischee unterstellt Männern ja gern ein naturgegebenes besseres Technikverständnis als Frauen. Ich bin der Beweis, dass das nicht zwingend zutrifft. Beim S 500 F jedoch bin ich zuversichtlich. Damit komme ich klar. Verblüfft stelle ich in mir gerade fest wie sehr ich dieses Elektromobil haben will.

Gebannt starre ich immer noch auf den Bildschirm. „Den will ich! Sofort!", stoße ich heraus. „Okay", sagt Sara schmunzelnd. Gemeinsam haben wir das Kontaktformular auf der Seite ausgefüllt und keine Stunde später hat sich eine freundliche Dame von AS Seniorenprodukte bei mir gemdeldet. Wir haben einen Termin für den nächsten Tag vereinbart und wie abgemacht kam ein Mitarbeiter pünktlich am nächsten Tag zu mir nach hause, wo er mir direkt das Mobil zum testen mitgebracht hatte. Wir sind dann gemeinsam sogar eine Runde durch den Ort gefahren. Der eine Kilometer zum Supermarkt verging wie im Flug. Wahnsinn, welch eine Freiheit. Jetzt heißt es warten dachte ich, doch ich durfte das Elektromobil direkt behalten.

Der Tag der Unabhängigkeit ist da

Das dieser Tag als persönlicher Unabhängigkeitsfeiertag gilt, war fortan klar. Der Moment, als ich erstmals auf dem Kapitänssitz mit Federung Platz nehme, wird mir unvergesslich bleiben. „Siehst du, jetzt bist du der Kapitän auf dem Bürgersteig, so wie ich Kapitän der Landstraße war", meint Udo, mein langjähriger Freund, der sich seine Brötchen jahrzehntelang als Fernfahrer verdient hat. Ich sehe ihm schon an, wie er es kaum erwarten kann, selbst eine Runde auf meinem nagelneuen elektrischen Fortbewegungsmittel zu drehen. Natürlich erfülle ich ihm diesen Wunsch. Seine Augen leuchten wie bei einem Kind, das ein neues Spielzeug ausprobiert. Tatsächlich ist das Fahren auf dem S 500 F pures Vergnügen. Völlig zu Recht trägt das Gefährt die Zusatzbezeichnung „Mercedes unter den Elektromobilen". Mit dem Fahrzeug im modernen Design lasse ich mich gern in der Öffentlichkeit sehen. Seine große Reichweite und Steigfähigkeit sowie die komfortable Bedienung schenken mir eine Eigenständigkeit, wie ich sie mir gar nicht mehr vorzustellen wagte.

Mobil und entspannt den Alltag genießen: Elektromobil S 500 F

Klar, dass das Elektromobil S 500 F umgehend zu meinem festen Begleiter wird. Endlich kann ich wieder wie früher vieles eigenständig unternehmen, dank LED - Beleuchtung auch abends. Dazu kommen zahlreiche schöne Begegnungen unterwegs. Andere Menschen möchten unbedingt mehr zu meinem tollen elektrischen Fahrzeug wissen. Was sind gegen den S 500 F schon Elektroroller, um die gerade so ein Hype gemacht wird? Da kann ich nur müde drüber lächeln. Mehrmals haben mich schon junge Menschen gefragt, ob sie wohl eine Probefahrt mit meinem EM – wie ich mein Elektromobil liebevoll abkürze – machen dürfen. Wenn sie mir sympathisch sind und vertrauenswürdig erscheinen, dürfen sie gern eine Runde darauf drehen.

Meine Erwartungen an den S 500 F wurden bei aller Vorfreude darauf sogar noch übertroffen. Ich bin jetzt endlich weniger auf meine Tochter angewiesen. Wir treffen uns weiterhin oft, aber dann hauptsächlich zum Vergnügen. Ich habe den Radius meiner Aktivitäten erheblich erweitert und fühle mich befreit und glücklich.

 

Mehr Informationen zu diesem und allen weiteren Elektromobilen von AS Seniorenprodukte:

Elektromobil - S 500 F

AS Seniorenprodukte - Elektromobile

 

Zurück