Haustiere als Lebensretter

Haustiere als Lebensretter

Wir alle kennen dieses Gefühl. Es fühlt sich warm an. Es fühlt sich richtig an. Es lässt unser Herz höher schlagen. Ein wohliges Kribbeln, das uns alle Sorgen für einen Moment vergessen lässt.
Ob Hund oder Katze ist egal. Da gehen die Meinungen und Vorlieben auseinander. Einig sind sich aber alle. Ein Haustier spendet Trost, Wärme, Zuneigung und Liebe. Bedingungslose Liebe.
 
Wenn uns ein Hund oder eine Katze mit ihren treuen, liebevollen Augen ansehen, auf uns zugelaufen kommen und sich an uns reiben, bedarf es keiner Worte.
 
Bedingungslose Liebe, die seines gleichen sucht. Besonders dem eigenen Herrchen gegenüber zeigen sich erstaunliche Beziehungen. Doch wie verändern Hund und
Katze unser Leben? Was für Auswirkungen haben Sie auf unsere Gesundheit?
Stimmt es das Sie eine Art siebten Sinn haben, der sie Unheil vorhersehen lassen?
 
Sicherlich sind Tiere kein Wundermittel gegen Krankheiten, aber dennoch haben sich verschiedene Studien mit diesem Thema befasst.
Heute werden viele Tiere zu Therapiezwecken eingesetzt. Schwerbehinderte Menschen, ob körperlich oder geistig schwimmen mit Delphinen und zeigen trotz unmittelbar zuvor katatonischen Zuständen Reaktionen auf Ihr Umfeld. In China gibt es nicht auch zuletzt wegen der räumlichen Enge sogar ganze Katzencafés, die es Menschen ermöglichen mit den flauschigen Vierbeinern zu kuscheln. Durch die direkte Berührung mit dem Tier setzt der Körper das Hormon Oxytocin frei. Dieses Hormon wird weitläufig auch als Kuschelhormon bezeichnet und hat einen starken Einfluss auf unser Wohlempfinden. Dies wiederum stärkt unser Immunsystem und führt zu einer gesteigerten Lebensqualität.
 
Dies führt bei Mensch und Tier zu einer besonderen Verbindung. Wie bedingungslos uneigennützig und treu aber besonders Hunde sein können zeigt die Geschichte des Akita- Hütehundes Hachiko. Ein Hund der jeden Tag unablässig sein Herrchen zum Bahnhof begleitet und es am Abend wieder abgeholt hat. Selbst als sein Besitzer eines Tages plötzlich stirbt, Hachiko wartete weiter, ganze zehn Jahre lang. Tag für Tag und unablässig, bis er selbst irgendwann starb. Selbst Hollywood hat diese rührende Mensch-Tier-Beziehung bereits verfilmt. Natürlich hat diese Geschichte kein fröhliches Ende, aber sie zeigt wie sehr unsere Haustiere mit uns verbunden sind und wie sehr sie sich für uns aufopfern.
 
Diese Zuneigung und bedingungslose Liebe zeigt auch die Geschichte der Hündin Kabang.
In Manila, der Hauptstadt der Philippinen, rettete der Familienhund 2011 das Leben seines neunjährigen Herrchens, Dina und deren dreijähriger Cousine. Die beiden Mädchen überquerten damals die Straße als ein Motorrad direkt auf sie zuraste. Kabang sprang in letzter Sekunde in die Speichen des Motorrades und brachte es zu Fall. Dabei verlor sie ihren kompletten Oberkiefer, aber sowohl die beiden Mädchen, als auch der Motorradfahrer blieben unverletzt.
 
Kabang erlangte in Manila Kultstatus und wurde nach ihrer schweren Notoperation sogar mit einem Autokorso durch die Hauptstadt gewürdigt und vom Bürgermeister empfangen.
 
Natürlich gibt es auch weniger spektakuläre Beispiele, die zeigen wie sehr uns Hund und Katze verbunden sind. Nicht aber weniger bedrohlich war die Situation erst Anfang Dezember 2018 in Nordhausen, als eine Hauskatze mitten in der Nacht seine Besitzer weckte um sie vor einem Feuer zu warnen, welches zuvor im Haus ausgebrochen war.
 
Die Feuerwehr konnte den Brand schnell löschen und alle Bewohner des Hauses blieben unverletzt.
Sicherlich gibt es auch Brand- und Rauchmelder, allerdings sind die nicht so kuschelig.
Hunde und Katzen achten auf uns. Sie nehmen kleinste Veränderungen war und warnen uns vor Gefahren, selbst wenn sie sich selbst dabei in Gefahr bringen.
Besonders im Alter kann diese Form der Zuneigung einen großen Mehrwert bieten und so gibt es mittlerweile auch viele Pflege und Seniorenheime die mit örtlichen Tierheimen kooperieren.
Wie sieht es bei Euch aus? Habt Ihr auch ein Haustier oder überlegt euch eins zuzulegen?

 

Bildquelle

Shutterstock 524063971

Zurück