Elektromobil - Häufige Fragen

Fragen und Antworten zu Elektromobilen

Fragen- und Antwortenkatalog Elektromobile

Sie interessieren sich für ein Elektromobil und sind auf der Suche nach Informationen? Das freut uns sehr! Ein Elektromobil ist eine technische Errungenschaft, die Ihren Alltag erheblich bereichern wird. Wenn es Ihre erste Anschaffung ist, dann haben Sie sicherlich viele Fragen, die wir Ihnen gerne beantworten. Auf dieser Seite haben wir einen Fragen & Antworten Katalog zusammengestellt mit den häufigsten Kundenfragen zu Elektromobilen. Ihre Frage ist nicht dabei? Dann können Sie sich auch gerne an unser freundliches Serviceteam unter der Nummer 0800/333 93 66 wenden oder Ihre Frage direkt über das Formular an das Team stellen. 


Müssen Elektromobile zum TÜV?

Elektromobile werden laut der Fahrerlaubnis Verordnung § 4 als „motorisierte Krankenfahrstühle“ bezeichnet und benötigen keine TÜV Hauptuntersuchung. Alle Elektromobile die schneller als 6 km/h fahren, müssen beim Straßenverkehrsamt angemeldet werden. Sie erhalten das TÜV Gutachten beim Kauf Ihres E-Mobils.

Besteht eine Helmpflicht?

Nein, für das Führen eines Elektromobils im Straßenverkehr besteht keine Helmpflicht.

Wird ein Führerschein zum fahren des Elektromobils benötigt?

Nein, für das Führen eines Elektromobils wird kein Führerschein benötigt. Bei Personen die nach dem 31. März 1965 geboren sind, reicht der Besitz eines Mofa-Führerschein oder einen anderen gültigen Führerschein. Personen die vor dem 1. April 1965 geboren wurden, benötigen keinen. Um sich sicher im Verkehr bewegen zu können, sollten Sie jedoch die Verkehrsregeln kennen.

Wo darf ich mein Elektromobil fahren?

Sie können Elektromobile auf allen Fußgängerwegen und in Einkaufszonen einsetzten. Ist kein Fußgängerweg vorhanden könne Sie Ihr E-Mobil auch im Straßenverkehr führen. Je nach Modell ist Ihr Elektroscooter auch im Gelände einsetzbar. Informieren Sie sich bei Ihrem Berater, um das passende E-Mobil zu finden.

Benötige ich eine Versicherung für das Elektromobil?

Elektromobile, die mit einer maximalen Geschwindigkeit von 6 km/h fahren können benötigen keine Versicherung. Generell raten wir Ihnen aber Ihr E-Mobil in Ihre Haftpflichtversicherung mit aufzunehmen. Für Elektrofahrzeuge, die schneller als 6 km/h sind, benötigen Sie ein TÜV-Gutachten, welches bei unseren Produkten standardmäßig im Lieferumfang enthalten ist. Mit diesem Gutachten müssen Sie Ihr Mobil bei der Straßenverkehrsordnung anmelden. Sie erhalten ein Mofa-Kennzeichen, welches ein Jahr lange gültig ist. Die Kosten betragen hierfür ca. 50-100 Euro.

Wer darf das Elektromobil fahren?

Das Mindestalter für das Fahren eines Elektromobils beträgt 15 Jahre. Jüngere Personen können in Ausnahmefällen eine Genehmigung bei der zuständigen Verwaltungsbehörde beantragen.

Ich habe noch keinerlei Erfahrung mit einem Elektroscooter gemacht.
Benötige ich irgendwelche Vorkenntnisse?

Sie benötigen noch nicht einmal Fahrpraxis auf dem Fahrrad. Die Handhabung unserer Elektromobile ist einfach gehalten und die Bedienung der Elektromobile schnell erlernt. Unser Berater wird Ihnen bei einer kostenlosen und unverbindlichen Probefahrt zur Seite stehen.

Kann ich Elektromobile auch vor dem Kauf kostenlos Probe fahren?

AS-Seniorenprodukte bietet Ihnen unverbindliche und kostenlose Probefahrten bei Ihnen vor Ort an. Sie können verschiedene Modelle testen und sich ausgiebig beraten lassen. Generell empfehlen wir Ihnen eine Probefahrt vor dem Kauf, damit Sie sich sicher sein können, dass Sie keine Probleme mit der Bedienung und Handhabung haben. Selbstverständlich bieten wir Ihnen auch Vorführungen in unseren Räumlichkeiten an. Fragen Sie einfach bei unserer kostenfreien Servicehotline nach.

Welche Pflege benötigen die Elektromobile?

Alle Elektromobile von AS-Seniorenprodukte sind mit einem wetterunempfindlichen Kunststoffgehäuse ausgestattet. Alle Oberflächen können mit einfachem Haushaltsreiniger gereinigt werden. Vermeiden Sie jedoch aggressive Putz und Scheuermittel, da es die Oberflächen beschädigen könnte. Ideal geeignet ist auch ein mildes Autoshampoo.

Wie kann ich das Elektromobil aufladen?

AS-Seniorenprodukte liefert mit allen Elektromobilen externe Ladegeräte, die an eine haushaltsübliche Steckdose angeschlossen werden können. Bei den Reisemobilen von AS-Seniorenprodukte können die Akkus entnommen und bei Bedarf in der Wohnung aufgeladen werden. Der Akkustatus wird Ihnen am Ladegerät angezeigt. Durch den integrierten Schutz ist eine Überladung der Batterie nicht möglich.

Muss ich beim Laden des Akkus etwas beachten?

Achten Sie auf eine rechtzeitige Aufladung. Dank moderner Technik, wird der Akku durch eine automatische Sicherung vor Überladung geschützt.

Wo stelle ich mein Elektromobil unter?

Wir bieten Ihnen verschiedene Möglichkeiten Ihr Elektromobil wettergeschützt unter zu bringen, falls Sie keine Unterstellmöglichkeiten bei Ihnen daheim haben. Sie können dabei zwischen Regenabdeckhaube und verschiedenen Scootergaragen wählen. Fragen Sie bei unseren Berater nach.

Ihre Frage ist nicht dabei? Dann schreiben Sie uns.